3 Tipps für einen Magen in Gleichgewicht



1. Kein Kaffee am Morgen
„Niemals!“ ist die Reaktion bei vielen. Denn für viele von uns ist Kaffee am Morgen ein fast heiliges Ritual, das nicht wegzudenken ist. Dabei ist Kaffee ein Säurebad für den Darm, und vor allem der Kaffee am Morgen ist schlecht, weil dieser den Säuregehalt für den Rest des Tages bestimmt. Und obwohl es schwer sein kann diese Gewohnheit zu ändern, ist es eine Überlegung wert, wenn Sie Magen / Darm-Probleme haben. Und wollen Sie nicht auf den Kaffee am Morgen verzichten, dann trinken Sie einfach ein paar Tassen weniger am Tag. Jeder Schritt zählt.

2. Trinken Sie Zitronensaft
Beginnen Sie den Tag mit einem Glas Wasser vermischt mit dem Saft einer Bio-Zitrone. Viele glauben, dass Zitronensaft für das Säure- / Basen-Gleichgewicht schlecht ist, eben weil er Säure enthält, aber tatsächlich ist Zitronensäure basisch. Daher ist ein wenig Zitronensaft der perfekte Start in den Tag für Ihren Magen und Darm.


3. Wählen Sie Fruchtsaft mit Gemüse
Ein weiterer einfacher Schritt für weniger Säure und mehr Base ist es, das tägliche Glas Fruchtsaft zum Frühstück mit einem Saft zu ersetzen, der auch Gemüse enthält. Im Gegensatz zu sauren Früchten wie Äpfel und Orangen, ist Gemüse nämlich basisch. So hält man die Magensäure in Schach und verhindert Magen / Darm-Probleme. Bei Frankly Juice haben wir einen Obst- und Gemüsesaft mit Gurke, Apfel, Spinat, Zitrone, Ingwer und Quecke entwicklt, der basische Verhältnisse im Magen gewährleistet. Probieren Sie es aus – er schmeckt köstlich.


Psst... Saft mit sowohl Obst und Gemüse macht es auch einfacher, die 600 Gramm zu erreichen, die man täglich zu sich nehmen sollte.

Mit einem sauren Magen ist nicht zum Spaß

Zu viel Magensäure kann auch durch andere, ernstere Umstände hervorgerufen werden, die nicht durch ungesunde, säurehaltige Ernährung verursacht werden. Wenn Ihre Magen/ Darm-Probleme nicht besser werden oder immer wieder zurückkehren, sollten Sie natürlich Ihren Arzt aufsuchen.

Frankly Juice weiterlesen